Didi Hitch nach Mord an Passagierin vorübergehend eingestellt

Didi Hitch nach Mord an Passagierin vorübergehend eingestellt

Der zweite Mord an einer Passagierin binnen drei Monaten zwingt den Mitfahrdienst Didi in China in Bedrängnis. Der Teil des Dienstes zur Vermittlung von Mitfahrten – Hitch – wird daher vorerst eingestellt.

Der nach Zahl der Fahrten weltgrößte Anbieter will nun Sicherheitsmaßnahmen verschärfen um ab Anfang September wieder starten zu können.