Toyota holt sich mit massivem Investment in Uber Know-How um automatisierte Fahrzeuge

Toyota holt sich massivem Investment in Uber Know-How um automatisierte Fahrzeuge

Der japanische Autoriese Toyota steckt eine halbe Milliarde US-Dollar (rund 428 Mio Euro) in den Uber. Der Mitfahrdienst wird somit insgesamt bei 72 Milliarden US-Dollar bewertet.

Als Teil des Abkommens werden Toyota-Minivans mit Funktionen zum autonomen Fahren von Uber und Fahrassistenztechnik von Toyota ausgestattet. Ab 2021 soll dann in einem Pilotprojekt der tatsächliche Einsatz mit Passagieren getestet werden, anschließend könnten die Fahrzeuge dann auch anderen Flottenbetreibern zur Verfügung stehen.

Uber hatte seine teuren Anstrengung zum Bau autonomer Fahrzeuge vor einigen Monaten vorerst eingestellt, nachdem ein tödlichen Unfall für massive Aufmerksamkeit in den Medien sorgte. Nun hat man einen Partner gefunden, um die Bestrebungen weiter zu führen.